Informationen für zukünftige Crew-Mitglieder

Die Crew-Mitglieder werden in der Kabine mit 10 Schlafkojen oder in den Hängematten in der Kabine für 20 Personen untergebracht. Wenn Sie aus gesundheitlichen Gründen (Erkrankungen der Wirbelsäule, etc.) nicht in einer Hängematte schlafen können, informieren Sie uns bitte im Voraus, wir werden für Sie eine Schlafkoje reservieren.

Das Schiff ist mit 3 WC / Duschen mit heißem und kaltem Wasser, Waschmaschine und Trockner ausgestattet. Während der Fahrt wird die Mannschaft jedoch aufgefordert Wasser zu sparen. Unter regulären Umständen bekommt die Mannschaft vier Mahlzeiten täglich. Die Crew-Mitglieder werden mit historischer Uniform und einem Uniform-T-Shirt für die Dauer der Reise ausgestattet. Jedes Crew-Mitglied muss über einen eigenen Satz von wasserdichten und warmen Kleidung verfügen. Die Uniform-T-Shirts können an Bord käuflich erworben werden. Auf dem Schiff ist nicht genug Platz, um größere Mengen von Gepäck unterzubringen. Wir bitten Sie daher nur die kompakten Taschen oder Rucksäcke mitzunehmen.

Was nehme ich mit?

* Papiere:

* Ausweis oder Reisepass

* Krankenversicherung

* Rückticket

* Geld

* Medikamente (falls notwendig)

* Kleidung und Schuhe

* Mütze, Thermowäsche und eine warme Jacke für die Nachtwache

* Arbeitskleidung für die Schiffsarbeiten (Streichen, Schleifen usw.)

* festes Schuhwerk mit einem kleinen Absatz fürs Klettern in die Takelage

* Segelhandschuhe

* Kulturbeutel, Handtuch, Badeanzug/Badehose, Sonnenbrille

* Schlafsack

* nach Möglichkeit einen Klettergurt

Bitte keine Koffer, Wertgegenstände, Schmuck und Waffen mitnehmen!


На фрегате «Штандарт» каждый может попробовать себя в роли матроса!

Leben an Bord

An Bord der „Shtandart“ hat jeder eine einzigartige Gelegenheit, zu erfahren, wie die Matrosen auf einem Schiff des XVIII. Jahrhunderts gelebt haben.

Dabei hat die "Shtandart" alles Notwendige, um modernen Komfort und Sicherheit zu gewehrleisten.

Auf See

Nach der Ankunft wird jeder Neuankömmling einer der Wachen zugeteilt. Es gibt drei Wachen. Sie heißen nach den Masten der Fregatte (Fock, Großmast und Besan) und wechseln sich alle vier Stunden ab. Während seiner Wache kann jeder Matrose sich als Ausguck oder Steuermann ausprobieren, die Arbeit mit den Segeln und andere notwendige Fertigkeiten unter der Anleitung von erfahrenen Seeleuten erlernen.

Vier Stunden nach der Wache dauert Bereitschaft, in dieser Zeit werden sich die Matrosen an den regulären Schiffsarbeiten beteiligen, und, wenn nötig, der aktuellen Wache helfen. Die nächsten vier Stunden sind frei und zum Ausruhen bestimmt.

FockGroßmastBesan
00:00 – 04:00WacheRuheBereitschaft
04:00 – 08:00BereitschaftWacheRuhe
08:00 – 12:00RuheBereitschaftWache
12:00 – 16:00WacheRuheBereitschaft
16:00 – 20:00BereitschaftWacheRuhe
20:00 – 24:00RuheBereitschaftWache










Im Hafen

Während des Aufenthalts in einem Hafen kommen viele Besucher an Bord. Die Wachmatrosen am Gang-Way haben eine gute Gelegenheit, ihre Fremdsprachenkenntnisse zu verbessern, indem sie zahlreiche Fragen von Besuchern beatworten.

Während die „Shtandart“ im Hafen liegt, sorgt die Mannschaft für die gute Instandhaltung des Schiffes und erledigt die Arbeiten, die schwer während der Fahrt durchzuführen sind. Alle Crew-Mitglieder, die keine Wache haben, können sich entspannen und die Stadt erkunden. Fast in jedem Hafen warten Segelfestivals, Feste und Partys auf die Mannschaft.

Aufräumarbeiten und Kombüse

Während der Fahrt und im Hafen bereiten die für den Küchendienst eingeteilten Crew-Mitglieder das Essen für die Mannschaft unter der strengen Leitung vom Schiffskoch. Selbst diejenigen, die nicht kochen können, werden nicht untätig bleiben und bekommen die Chance während der Reise sich neue Fertigkeiten anzueignen.

Jeden Morgen nach dem Hissen der Flagge macht die Crew Klarschiff auf dem Deck und in allen Räumen.

Schon im ersten russischen Marine-Statut von 1720 wurde der Sauberkeit auf den Schiffen ein bedeutender Platz eingeräumt.

"Schiffe, - erklärte man in der Satzung – sollen an allen Tagen gereinigt und gewaschen werden, zwischen den Decks soll gelüftet werden, so oft wie es die Zeit erlaubt. Von außen und von innen soll das Schiff morgens und abends gefegt und gewaschen werden. "

Und die „Shtandart“ behält diese Tradition bei!

Auch das Schrubben des Decks zusammen mit Freunden verwandelt sich in eine lustige und spannende Beschäftigung!

Tagesablauf auf der „Shtandart“

07.30Aufstehen
07.35Frühstück
08.00Appel zum Flagge hießen
12.00Mittagessen
16.00Nachmittagstee
20.00Abendessen
24.00Nachtruhe, Beginn der Nachtwache