Pasaia — La Rochelle

Starthafen: Pasaia
Einschiffen: 09.06.2020 18:00
Abfahrt: 10.06.2020 10:00
Zielhafen: La Rochelle
Ankunft: 12.06.2020 08:00
Ausschiffen: 12.06.2020 12:00
Tage an Bord: 4
Der ungefähre Spendenbeitrag beinhaltet die Unkostendeckung: 395€

200 Seemeilen

Pasaia – Baskenland – Video-Aufzeichnungen – Golf von Biscaya – La Rochelle

Nach dem Festival und einigen Tagen mit Video-Aufzeichnungen  in Pasaia (geben Sie uns unbedingt Bescheid, falls Sie früher ankommen wollen, um an den Video-Aufzeichnungen teilzunehmen!) segeln wir wieder in den Golf von Biscaya. Dieser kurze Törn ist am besten für diejenigen gut geeignet, die ohne lange Vorbereitungen in das harte Seemanns-Leben eintauchen wollen.

Im Sommer hat allerdings die Biscaya nicht unbedingt ein stürmisches Wetter; es kann durchaus schön sein, aber die weite Sicht und die Dünnung sind hier wie im offenen Meer.


Segelroute
Wir verlassen Pasaia durch eine spektakuläre Passage zwischen den hohen Felssprüngen, die wir unbedingt vorm Ablegen erklimmen. Danach legen wir Kurs Nord an und wir segeln entlang der französische Küste. Wenn das Wetter zulässt, legen wir an einer der Insel an, z.B. Ille d’Yeu, in den kleinen Port-Joinville, bevor wir La Rochelle ansteuern.

Zwei volle Tage und Nächte Blauwassersegeln liegen auf jeden Fall vor uns - mit der strahlenden Sonne und unter dem  Sternenhimmel, mit All Hands und dem unter den Füßen schaukelnden Deck.

In einer großen und gut geschützten Bucht von La Rochelle erwartet uns das Fort Boyard - ein richtiger Ort vor Anker zu gehen und bei Ebbe Austern zu sammeln.

Die Hafeneinfahrt ist hier allerdings nicht so einfach wegen enorm hohen Gezeiten um die 6 m. Der Berücksichtigung der Gezeiten bei der Planung des Ein- und Ausfahrten werden wir unbedingt eine der Vorlesungen während des Törns widmen.

Seemannschaft
Jeder Törn an Bord der Standart verlangt die üblichen seemännischen Tätigkeiten eines traditionellen Windjammers wie das Segel-Setzen und Bergen, Brassen, aufentern ins Rigg, Ruder gehen und vieles mehr und zwar für alle. Wir haben doch keine Passagiere!

Wollen Sie neue Kenntnisse erwerben, sollen Sie allerdings Initiative zeigen; Kapitän und Toppsgasten bringen ihre Erfahrung gerne Ihnen bei - seemännische Knoten, Bootsmannsarbeiten, moderne und traditionelle Navigation, Seefunk, das Segeltrimmen - (fast) alles an Bord kann angefasst werden.